Jump to main content
Tendering Procedure
Content

Tendering Procedure Details

Donauausbau Straubing-Vilshofen, Hochwasserschutz Ortsbereiche Thundorf und Aicha, Schöpfwerke Aicha und Thundorf BA2 und BA3, Aussichtskanzeln und Zugangskonstruktionen, Stahlbau

Next Steps

more

02.06.2020

02.07.2020 13:00

02.07.2020 13:00

M-073-20

WIGES Wasserbauliche Infratrukturgesellschaft mbH

6/2/20 3:56 PM

My e-Vergabe

Auftragsbekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Formular 121 - VHB-Bund - Ausgabe 2019

a)
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Bundesrepublik Deutschland und Freistaat Bayern, letztlich vertreten durch die RMD Wasserstraßen GmbH
Straße, Hausnummer: Blutenburgstraße 20
Postleitzahl (PLZ): 80636
Ort: München
Telefon: +49 89 99222281
Telefax: +49 89 99222299
Internet-Adresse: https://www.vergabe.bayern.de
b)
Verfahrensart „Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A“
Geschäftszeichen: M-073-20
c)
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Zugelassene Angebotsabgabe
  • elektronisch
    • In Textform
d)
Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
e)
Ort der Ausführung
94486 Osterhofen, Landkreis Deggendorf, Regierungsbezirk Niederbayern, die Baustellen befinden sich rechts der Donau in den Ortsteilen Thundorf und Aicha
f)
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen
Die Leistung umfasst die vollumfängliche Planung, Herstellung, Lieferung und betriebsfertige Montage.
Aussichtskanzel Aicha
- Geschweißte Hohlbauteile, Profile und Bleche (Baustahl S355, feuerverzinkt, ca. 2,8 to)
- Korrosionsschutzsystem als Erstschutz im Werk (Duplex-System, ca. 57 m²)
- Nachbeschichtungsarbeiten vor Ort (Verbindungsmittel)
- Abdeckbleche (nichtrostender Stahl, ca. 30 m)
- Unterstopfarbeiten
- Holzbohlenbelag (145/40 VH NH Lärche ca. 226 m)
- Kantholzauflager (110/80 KVH NH Lärche ca. 21 m, 60/80 KVH NH Lärche ca. 9 m)
- Zubehör (Gummigranulat Pads 100x100x8 ca. 125 St, Distanzleisten ca. 30 m)
Zugangskonstruktion Schöpfwerk Aicha
- Geschweißte Profile und Bleche (Baustahl S235 und S355, feuerverzinkt, ca. 1,4 to)
- Korrosionsschutzsystem als Erstschutz im Werk (Duplex-System, ca. 34 m²)
- Handlauf und Leerrohre (nichtrostender Stahl, ca. 24 m)
- Gitterrostbelag (Baustahl S235, feuerverzinkt, ca. 7,4 m2)
Aussichtskanzel Thundorf
- Geschweißte Hohlbauteile, Profile und Bleche (Baustahl S355, feuerverzinkt, ca. 3,4 to)
- Korrosionsschutzsystem als Erstschutz im Werk (Duplex-System, ca. 71 m²)
- Nachbeschichtungsarbeiten vor Ort (Verbindungsmittel)
- Abdeckbleche (nichtrostender Stahl, ca. 40 m)
- Unterstopfarbeiten
- Holzbohlenbelag (145/40 VH NH Lärche ca. 303 m)
- Kantholzauflager (110/80 KVH NH Lärche ca. 31 m, 60/80 KVH NH Lärche ca. 9 m)
- Zubehör (Gummigranulat Pads 100x100x8 ca. 175 St, Distanzleisten ca. 40 m)
Zugangskonstruktion Schöpfwerk Thundorf
- Geschweißte Profile und Bleche (Baustahl S235 und S355, feuerverzinkt, ca. 1,5 to)
- Korrosionsschutzsystem als Erstschutz im Werk (Duplex-System, ca. 28 m²)
- Handlauf und Leerrohre (nichtrostender Stahl, ca. 13 m)
- Gitterrostbelag (Baustahl S235, feuerverzinkt, ca. 2,3 m2)
- Gitterroststufen (Baustahl S235, feuerverzinkt, 7 St)
Lieferung
- Einbauteile für Stahlbauanschlüsse (Aussichtskanzel Aicha und Thundorf)
Technische Bearbeitung und Fremdüberwachung
- Planungsleistungen einschließlich statischer Berechnungen
- Erstellung von Spezifikationen des Beschichtungssystems (DIN EN ISO 12944-8)
- CE-Kennzeichnung stählerner Bauteile (DIN EN 1090-1)
- Bestandsplanung/Dokumentation
h)
Losweise Vergabe
Nein
i)
Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung
31.07.2020
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen
30.04.2023
j)
Nebenangebote
nicht zugelassen
k)
Mehrere Hauptangebote
nicht zugelassen
l)
Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt unter
Nachforderung

Fehlende Unterlagen, deren Vorlage mit Angebotsabgabe gefordert war, werden

nachgefordert.
o)
Ablauf der Angebots- und der Bindefrist
Ablauf der Angebotsfrist
02.07.2020 - 13:00 Uhr
Ablauf der Bindefrist
03.08.2020
p)
Angebote sind einzureichen
q)
Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)
r)
Zuschlagskriterien

nachfolgende Zuschlagskriterien

Preis

s)
Öffnung der Angebote
02.07.2020 - 13:00 Uhr
Ort der Eröffnung
RMD Wasserstraßen GmbH, Blutenburgstraße 20, 80636 München
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Nur Vertreter des Auftraggebers.
Angebote oder Bewerbungen dürfen elektronisch nur über die Vergabeplattform des Freistaates Bayern www.vergabe.bayern.de abgegeben werden.
Angebote oder Bewerbungen, die auf anderen Vergabeplattformen, z. B. www.evergabe.online.de abgeben werden, können nicht gewertet werden.
t)
Geforderte Sicherheiten
Überschreitet die Auftragssumme 250.000,-- € ohne Umsatzsteuer, werden folgende Sicherheitsleistungen verlangt:
- Für die Vertragserfüllung 5 v. H. der Auftragssumme.
- Für die Mängelansprüche 2 v.H. der Abrechnungssumme.
Wird die Sicherheit durch eine Bürgschaft geleistet, so muss diese von einem in der Europäischen Gemeinschaft zugelassenen Kreditinstitut oder Kreditversicherer ausgestellt sein.
u)
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind
Zahlungen nach VOB/B. Keine Vorauszahlungen
v)
Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften
gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
w)
Beurteilung der Eignung

führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.


Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich / ggf. geforderte Eignungsnachweise
x)
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Regierung von Niederbayern
Regierungsplatz 540
84028 Landshut


c48ba0b1-95ce-4313-9a7a-f53ebec661ea
Seitenfunktionen