Zum Hauptinhalt springen
Ausschreibungssuche
Inhalt

Ausschreibungsdetails

B2 T-Knoten FR WB (O-231-2021-00004)

Zur Einhaltung der Teilnahmefrist wählen Sie vor deren Ablauf 'Teilnahme beantragen' und laden mit Hilfe des AnA-Web die Vergabeunterlagen herunter.

Mehr lesen

18.01.2021

17.02.2021 10:00

17.02.2021 10:00

O-231-2021-00004

Sachsen-Anhalt: Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt

18.01.2021 14:40

Meine e-Vergabe

Auftragsbekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Formular 121 - VHB-Bund - Ausgabe 2019

a)
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt Regionalbereich Ost
Straße, Hausnummer: Gropiusallee 1
Postleitzahl (PLZ): 06846
Ort: Dessau-Roßlau
Telefon: +49 34065090
Telefax: +49 34065092100
b)
Verfahrensart „Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A“
Geschäftszeichen: O-231-2021-00004
c)
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Zugelassene Angebotsabgabe
  • elektronisch
    • In Textform
d)
Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
e)
Ort der Ausführung
DEE0E, 06886 , 06888 Lutherstadt Wittenberg (Freie Strecke)
f)
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen
B2 T-Knoten FR WB
Verkehrsführung, Verkehrssicherung ca. 2,4 Bau-km + Beschilderung großräumige Umleitung
Asphalt fräsen ca. 38.000 m²,
Abbruch Beton Rinne ca. 1.700 m
Asphalt einbauen ca. 26.000 m²
Gussasphalt arbeiten ca. 6.815 m²
Abdichtungen 3 Brückenbauwerke
Rückbau Verkehrszeichenbrücke 1 Stk, Rückbau Betonfundament 8 m³
Neubau Fundament ca. 60m³ + ca. 14 to Stahl für Kragarmkonstruktion Verkehrszeichenbrücke ca. 7 to, Schweißnahtprüfung ca. 60 m
Fahrbahnmarkierungen ca. 2,4 km 2-4 Spurig
g)
Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden
Zweck der baulichen Anlage
Verkehrszeichenbrücke
Zweck des Auftrags
Werk-& Montageplanung: Gründung, Fundament, Kragarmkonstruktion
h)
Losweise Vergabe
Nein
i)
Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung
03.05.2021
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen
2021-09-30
Weitere Fristen
j)
Nebenangebote
nicht zugelassen
k)
Mehrere Hauptangebote
nicht zugelassen
l)
Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt unter
Nachforderung

Fehlende Unterlagen, deren Vorlage mit Angebotsabgabe gefordert war, werden

nachgefordert.
o)
Ablauf der Angebots- und der Bindefrist
Ablauf der Angebotsfrist
17.02.2021 - 10:00 Uhr
Ablauf der Bindefrist
19.03.2021
p)
Angebote sind einzureichen
q)
Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen
Deutsch
r)
Zuschlagskriterien

nachfolgende Zuschlagskriterien

s)
Öffnung der Angebote
17.02.2021 - 10:00 Uhr
Ort der Eröffnung
Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt, RB Süd, An der Fliederwegkaserne 21, 06130 Halle (Saale)
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
keine - gemäß §14 VOB/A sind keine Bieter zugelassen
t)
Geforderte Sicherheiten
Sicherheit für Vertragserfüllung in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme (ohne Nachträge);
Sicherheit für Mängelansprüche in Höhe von 3 v H. der Abrechnungssumme
u)
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind
Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB
v)
Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften
Gesamtschuldnerisch haftbare Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter
w)
Beurteilung der Eignung

führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.


Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich / ggf. geforderte Eignungsnachweise
Siehe Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:
Folgende Nachweise, Angaben und Unterlagen sind der Vergabestelle mit dem Angebot vorzulegen: Die Erklärungen gem. Landesvergabegesetz (LVG LSA): Erklärung zum Nachunternehmereinsatz, Erklärung zur Tariftreue und Endgeltgleichheit, Erklärung zur Beachtung der Kernarbeitsnormen gemäß VOB/A §6a, siehe Vorduck HVA B-StB vorzulegende Unterlagen
Folgende Nachweise, Angaben und Unterlagen auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen: gemäß VOB/A §6a(3); siehe Vorduck HVA B-StB vorzulegende Unterlagen
x)
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt
Nachprüfungsstelle
Hasselbachstraße 6
39104 Magdeburg


93fa03d2-7054-44a6-9760-7ad77039e5e4
Seitenfunktionen