Zum Hauptinhalt springen
Ausschreibungssuche
Inhalt

Ausschreibungsdetails

Bewachung der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber, OT Eckolstädt, Darnstedter Straße in 99510 Saaleplatte in der Zeit vom 01.01.2021 bis 31.12.2021

Zur Einhaltung der Teilnahmefrist wählen Sie vor deren Ablauf 'Teilnahme beantragen' und laden mit Hilfe des AnA-Web die Vergabeunterlagen herunter.

Mehr lesen

20.05.2020 (letzte Änderung am 20.05.2020)

15.06.2020 09:00

15.06.2020 09:00

Vergabe-Nr. 262/2020 AVW

Thüringen: Landratsamt Weimarer Land

20.05.20 10:04

Meine e-Vergabe

Auftragsbekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung nach UVgO

Liefer- / Dienstleistungsauftrag

1.
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
a)
Hauptauftraggeber (zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle)
Name: Landratsamt Weimarer Land
Straße, Hausnummer: Bahnhofstraße 28
Postleitzahl (PLZ): 99510
Ort: Apolda
Telefon: +49 3644 540160
Telefax: +49 3644 540163
Internet-Adresse: https://www.weimarerland.de
b)
Zuschlag erteilende Stelle
Wie Hauptauftraggeber siehe a)
2.
Angaben zum Verfahren
a)
Verfahrensart
Öffentliche Ausschreibung nach UVgO
b)
Vertragsart
Liefer- / Dienstleistungsauftrag
c)
Geschäftszeichen
Vergabe-Nr. 262/2020 AVW
3.
Angaben zu Angeboten
a)
Form der Angebote
  • elektronisch
    • ohne elektronische Signatur (Textform)
    • mit fortgeschrittener elektronischer Signatur / fortgeschrittenem elektronischen Siegel
    • mit qualifizierter elektronischer Signatur / qualifiziertem elektronischen Siegel

b)
Fristen
Ablauf der Angebotsfrist
15.06.2020 - 09:00 Uhr
Ablauf der Bindefrist
04.08.2020
c)
Sprache
Deutsch
4.
Angaben zu Vergabeunterlagen
a)
Vertraulichkeit
Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=329332
b)
Zugriff auf die Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
c)
Zuständige Stelle
Hauptauftraggeber siehe 1.a)
d)
Anforderungsfrist
15.06.2020 - 09:00 Uhr
5.
Angaben zur Leistung
a)
Art und Umfang der Leistung
Es soll ein Vertrag zur Sicherstellung der Bewachung einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber zwischen dem Landkreis Weimarer Land und einem Bewachungsunternehmen abgeschlossen werden. Die Bewachung soll täglich von 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr und 18:00 Uhr bis 06:00 Uhr mit je einem Wachmann und zusätzlich von 19:00 Uhr – 06:00 Uhr mit einem 2. Wachmann erfolgen.
b)
CPV-Codes

Bewachungsdienste (79713000-5)

c)
Ort der Leistungserbringung
Darnstedter Straße, 99510 Saaleplatte OT Eckolstädt
6.
Angaben zu Losen
a)
Anzahl, Größe und Art der Lose
Es handelt sich um eine Gesamtleistung (keine losweise Vergabe).
7.
Zulassung von Nebenangeboten
Nein
8.
Bestimmungen über die Ausführungsfrist
01.01.2021 0:00 Uhr bis 31.12.2021 24:00 Uhr
10.
Wesentliche Zahlungsbedingungen
- monatliche Rechnungslegung
11.
Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bieters und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
In den Vergabeunterlagen werden folgende Unterlagen und Nachweise zur Beurteilung der Eignung des Bieters gefordert:
Der Bieter soll darlegen, wie die Auswahl des geeigneten Personals erfolgt und in welcher Art und Weise die Mitarbeiter geschult und kontrolliert werden.
• Wie wird sichergestellt, dass die Anforderungen an Qualität und Zuverlässigkeit des eingesetzten Personals mit dem Auftragsobjekt übereinstimmen und eine ordnungsgemäße Einweisung im Objekt erfolgt?
• Wie und in welchem Umfang ist die Schulung/Weiterbildung/Qualifizierung der Mitarbeiter organisiert? Welche Schulungsthemen werden behandelt?
• Darstellung der Organisation für Vertretungen im Krankheitsfall und Urlaub
• Wie erfolgt die Kontrolle der Mitarbeiter? (Anzahl pro Jahr, Umfang/ausführliche Beschreibung)
• Darstellung von Art und Umfang der Ausstattung und Ausrüstung der Sicherheitskräfte
• Nachweis, dass ein Wächterkontrollsystem vorhanden ist und zum Einsatz kommt
• Darstellung der geplanten Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber
Der Bieter erfüllt die Anforderungen uneingeschränkt, wenn er
• gemäß den vertraglichen Vorgaben geeignetes Personal einsetzt,
• die Fortbildung seiner Mitarbeiter (auch Reservemitarbeiter) so organisiert, dass diese in der Lage sind, die vertraglich gestellten Anforderungen jederzeit zu erfüllen und
• seine Mitarbeiter regelmäßig – auch anonym - kontrolliert
Außerdem bitten wir dem Angebot folgende Nachweise bzw. Erklärungen beizufügen:
• Nachweis, dass eine Objektbesichtigung vor der Angebotsabgabe erfolgt ist (Voraussetzung für die Angebotsabgabe)
• Nachweis einer Haftpflichtversicherung entsprechend § 6 Bewachungsverordnung (BewachV)
• Musterdienstanweisung für das ausgeschriebene Bewachungsobjekt
• Nachweis des Kontrollprocedere für Qualitätskontrollen und deren Häufigkeit
• Nachweis der Zertifizierung gemäß DIN 77200-1:2017-11
• Nachweis der Zertifizierung gemäß DIN ISO 9001
• Eigenerklärung, dass alle eingesetzten Mitarbeiter über eine Ausbildung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen/Ersthelferausbildung verfügen, welche nicht länger als 2 Jahre zurückliegt (Die Nachweise sind nach Zuschlagserteilung dem Auftraggeber vorzulegen.)
• Eigenerklärungen zur Eignung
- Formblatt 124 LD Eigenerklärung oder
- Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE)
• Referenzliste für 3 vergleichbare Asylunterkünfte aus den letzten 3 Geschäftsjahren
• Erklärung, dass das für die Leistung einzusetzende Personal über fundierte Kenntnisse der Deutschen Sprache in Wort und Schrift verfügt
• Berechnung des Stundenverrechnungssatzes
• Behördliches Führungszeugnis für jeden einzusetzenden Mitarbeiter (Diese sind nach Zuschlagserteilung dem Auftraggeber vorzulegen.)
Auf gesonderte Aufforderung sind nach Angebotsabgabe Qualifikationsnachweise und Personalprofile für jeden einzusetzenden Mitarbeiter vorzulegen.
Der Auftragnehmer hat einen kompetenten Objektverantwortlichen zu stellen, mit dem der Auftraggeber alle Einzelheiten bezüglich des Leistungsumfangs abstimmen kann. Dieser Objektverantwortliche ist direkter Ansprechpartner des Auftraggebers. Folgende Anforderungen werden an diese Person gestellt und sind wie folgt erläutert nachzuweisen:
• Nachweis über die auftragsspezifische Erfahrung als Objektleiter bei der Bewachung von mind. einer vergleichbaren Asylunterkunft
• mindestens Qualifikation als geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft (IHK-Nachweis ist in Kopie beizufügen)
• max. 3 Monate altes Führungszeugnis ohne Einträge
• Nachweis/Erklärung über die ganzjährige Erreichbarkeit 24 h am Tag (Objektverantwortlicher oder ggf. auch Vertreter) über eine Hotline oder die Einsatzzentrale – Bei Bedarf hat sich der Objektverantwortliche oder dessen Vertreter unverzüglich am Objekt einzufinden.
• ausführliche Erläuterung der Aufgaben des Objektverantwortlichen.
Diese Unterlagen und Nachweise sind erst mit der Angebotsabgabe einzureichen.
Die Nachforderung von Nachweisen bzw. Erklärungen ist ausgeschlossen. Die Abgabe von unvollständigen Angeboten führt zum Ausschluss aus dem Vergabeverfahren.
12.
Zuschlagskriterien
Preis
14.
Sonstige Angaben
• Die Vergabe von Leistungen an Unterauftragnehmer ist aufgrund der Spezifik der Leistung ausgeschlossen.
• Bieterfragen können nur bis einschließlich 05.06.2020 gestellt werden und bedürfen der Schriftform.
Das Angebot ist zusammen mit den Nachweisen bis zum Ende der Angebotsfrist ausschließlich über das E-Vergabeportal www.evergabe-online.de der Vergabestelle zu übermitteln.
Nachprüfungsbehörde im Ausschreibungsverfahren:
Thüringer Landesverwaltungsamt, Referat 250 - Vergabekammer/Vergabeangelegenheiten, Jorge-Semprún-Platz 4, 99423 Weimar.
Wir weisen Sie auf die Möglichkeit der Beanstandung der beabsichtigten Vergabeentscheidung nach § 19 Abs. 2 ThürVgG und die Kostenfolge nach § 19 Abs. 5 ThürVgG hin.


8e48a26e-d240-4e34-96da-6068ed11268e
Seitenfunktionen