Jump to main content
Tendering Procedure
Content

Tendering Procedure Details

Zeitvertragsarbeiten LK Harz: Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden; Druckrohrleitungen außerhalb von Gebäuden; Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen

Next Steps

more

27.10.2020

10.11.2020 09:30

10.11.2020 09:30

BÖ 138/20

Sachsen-Anhalt: Landkreis Harz

27.10.2020 05:00

My e-Vergabe

Auftragsbekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Formular 121 - VHB-Bund - Ausgabe 2019

a)
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Landkreis Harz, Fachbereich Landrat, Zentrale Vergabestelle
Straße, Hausnummer: Friedrich-Ebert-Str. 42
Postleitzahl (PLZ): 38820
Ort: Halberstadt
Telefon: +49 3941 59704376
Telefax: +49 3941 59704282
b)
Verfahrensart „Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A“
Geschäftszeichen: BÖ 138/20
c)
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Zugelassene Angebotsabgabe
  • elektronisch
    • In Textform
d)
Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
e)
Ort der Ausführung
Liegenschaften des Landkreises Harz, siehe die den Ausschreibungsunterlagen beigefügte Objektliste
Los 1 = Region Halberstadt (HBS)
Los 2 = Region Quedlinburg (QLB)
f)
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen
Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden - Leistungsverzeichnik 681
Druckrohrleitungen außerhalb von Gebäuden - Leistungsverzeichnis 607
Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen - Leistungsverzeichnis 621
Die Leistungsverzeichnisse sind den Ausschreibungsunterlagen beigefügt.
h)
Losweise Vergabe
Ja, Angebote sind möglich - für ein oder mehrere Lose

(Art und Umfang der Lose siehe Buchstabe f)
i)
Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung
01.01.2021
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen
30.06.2021
j)
Nebenangebote
nicht zugelassen
k)
Mehrere Hauptangebote
nicht zugelassen
l)
Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt unter
Nachforderung

Fehlende Unterlagen, deren Vorlage mit Angebotsabgabe gefordert war, werden

nachgefordert.
o)
Ablauf der Angebots- und der Bindefrist
Ablauf der Angebotsfrist
10.11.2020 - 09:30 Uhr
Ablauf der Bindefrist
08.12.2020
p)
Angebote sind einzureichen
q)
Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)
r)
Zuschlagskriterien

nachfolgende Zuschlagskriterien

Preis

s)
Öffnung der Angebote
10.11.2020 - 10:00 Uhr
Ort der Eröffnung
siehe a), Haus V, Raum 404
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
elektronische Submission - Bieter und ihre Bevollmächtigten
t)
Geforderte Sicherheiten
siehe Vergabeunterlagen
u)
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind
siehe VOB in der jeweils gültigen Fassung
v)
Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften
gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
w)
Beurteilung der Eignung

führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.


Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich / ggf. geforderte Eignungsnachweise
Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" ist den Ausschreibungsunterlagen beigefügt.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:
x)
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, Ernst-Kamieth-Str. 2, 06112 Halle (Saale)

Eignungskriterien

216.pdf
26.10.2020 13:36


4cf9c536-b57d-4841-b5cf-b70cc6a1016f
Seitenfunktionen