Zum Hauptinhalt springen
Ausschreibungssuche
Inhalt

Ausschreibungsdetails

3-D-Mapping Altensteiner Höhle - Los 4 Elektro-, Sicherheits- und Informationstechnische Anlagen

Zur Einhaltung der Teilnahmefrist wählen Sie vor deren Ablauf 'Teilnahme beantragen' und laden mit Hilfe des AnA-Web die Vergabeunterlagen herunter.

Mehr lesen

08.12.2020

19.01.2021 13:45

19.01.2021 13:45

6.792.11-2017LTI008-04

Thüringen:Stadt Bad Liebenstein

15.12.2020 11:24


Verfahren aufgehoben

Dieses Verfahren wurde aufgehoben. Eine Teilnahme an diesem Verfahren ist nicht mehr möglich.

Auftragsbekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Formular 121 - VHB-Bund - Ausgabe 2019

a)
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Stadt Bad Liebenstein
Straße, Hausnummer: Bahnhofstraße 22
Postleitzahl (PLZ): 36448
Ort: Bad Liebenstein
Telefon: +49 36961 3610
Telefax: +49 36961 36120
Internet-Adresse: https://www-bad-liebenstein.de
b)
Verfahrensart „Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A“
Geschäftszeichen: 6.792.11-2017LTI008-04
c)
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Zugelassene Angebotsabgabe
  • schriftlich
d)
Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
e)
Ort der Ausführung
Altensteiner Höhle, Park "Glücksbrunn" und Landschaftspark "Altenstein" , Altensteiner Straße, 36448 Bad Liebenstein OT Schweina
f)
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen
Los 4 Elektro-, Sicherheits- und Informationstechnische Anlagen
- Baustelleneinrichtung und Baustellenberäumung
- Demontag Altanlage mit ca. 6 UV, ca. 3000 m Kabel und Leitungen, ca. 100 Leuchten und div. Installationsgeräten wie BWM, Schalter, Steckdosen
- 1 Zähleranlage und 6 Unterverteilungen
- ca. 7000 m Kabel im Erdreich, UP und im Fels
- Montage ud Aufbau Bussystem (KNX, EIB)
- Telekommunikationstechnik, WLAN-Netz
- ca. 50 Installationsgeräte
- ca. 130 LED Leuchten (teilweise mit Steuerung über BUS-System)
- Sicherheitsbeleuchtung
- Erdungsanlage
- ca. 650 m Kabelgraben im Höhlenboden und im Fels herstellen
- Sachverständigenprüfungen und TÜV-Abnahmen
Der überwiegende Teil der Arbeiten ist unter Tage auszuführen. Alle Arbeiten in der Höhle (Untertage) unterliegen dem sg. Bergrecht. Es wird auf den Sonderbetriebsplan verwiesen, der Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen ist. Auflagen und Bedingungen ergeben sich aus dem Zulassungsbescheid des Thüringer Landesbergamtes vom 06.20.2020, der dem Vergabeunterlagen ebenfalls beigefügt ist. Details zur Lage und zum Umfang der Baustelle können den unter B der Vergabeunterlagen beigefügten Plänen entnommen werden.
h)
Losweise Vergabe
Nein
i)
Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung
01.03.2021
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen
31.08.2021
j)
Nebenangebote
zugelassen
k)
Mehrere Hauptangebote
nicht zugelassen
l)
Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt unter
Nachforderung

Fehlende Unterlagen, deren Vorlage mit Angebotsabgabe gefordert war, werden

nachgefordert.
o)
Ablauf der Angebots- und der Bindefrist
Ablauf der Angebotsfrist
19.01.2021 - 13:45 Uhr
Ablauf der Bindefrist
18.03.2021
p)
Angebote sind einzureichen
schriftlich an
Name: Stadtverwaltung Bad Liebenstein - Dienststelle Schweina
Straße, Hausnummer: August-Bebel-Straße 12
Postleitzahl (PLZ): 36448
Ort: Bad Liebenstein
Telefon: +49 36961 36219
Telefax: +49 36961 36120
Internet-Adresse: https://www.bad-liebenstein.de
q)
Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)
r)
Zuschlagskriterien
siehe Vergabeunterlagen
s)
Öffnung der Angebote
19.01.2021 - 14:00 Uhr
Ort der Eröffnung
Stadtverwaltung Bad Liebenstein, Dienststelle Schweina Sitzungszimmer 1. OG, August-Bebel-Straße 12, 36448 Bad Liebenstein
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Bieter oder deren Bevollmächtigten mit folgender Einschränkung:
Es kann wegen Zugangsbeschränkungen zu den Dienstgebäuden oder Kontaktverboten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie dazu kommen, dass der Eröffnungstermin entfällt. Die Angebotöffnung wird dann nach § 14 VOB/A durchgeführt. Die Angaben gemäß § 14 Abs. 3 Buchstabe a bis d werden den Bietern zur Verfügung gestellt.
t)
Geforderte Sicherheiten
siehe Vergabeunterlagen
v)
Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften
gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
w)
Beurteilung der Eignung

führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.


Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich / ggf. geforderte Eignungsnachweise
siehe Vergabeunterlagen
x)
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Landesverwaltungsamt - Thüringer Vergabekammer
Jorge-Semprúm-Platz 4
99403 Weimar


ec3f6de1-8683-4e57-b7dd-375379d565da
Seitenfunktionen