Zum Hauptinhalt springen
Ausschreibungssuche
Inhalt

Ausschreibungsdetails

Abbruch Sicherheitstor Eberswalde

Zur Einhaltung der Teilnahmefrist wählen Sie vor deren Ablauf 'Teilnahme beantragen' und laden mit Hilfe des AnA-Web die Vergabeunterlagen herunter.

Mehr lesen

13.05.2020

11.06.2020 00:00

11.06.2020 00:00

2020/716/3/2-34

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Eberswalde

19.05.20 07:19


Verfahren aufgehoben

Dieses Verfahren wurde aufgehoben. Eine Teilnahme an diesem Verfahren ist nicht mehr möglich.

Auftragsbekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Formular 121 - VHB-Bund - Ausgabe 2019

a)
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Eberswalde
Straße, Hausnummer: Schneidemühlenweg 21
Postleitzahl (PLZ): 16225
Ort: Eberswalde
Telefon: +49 3334 2760
Telefax: +49 3334 276171
b)
Verfahrensart „Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A“
Geschäftszeichen: 2020/716/3/2-34
c)
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Zugelassene Angebotsabgabe
  • elektronisch
    • In Textform
d)
Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
e)
Ort der Ausführung
16225 Eberswalde
f)
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen
Abbrucharbeiten und Stahlarbeiten für 90 t Stahl , 5 m³ Massivbau , Erd- und Gerüstarbeiten eim Rahmen der Baustelleneinrichtung, mit Blei belastete Farbe, Entsorgungs-und Transportleistungen
h)
Losweise Vergabe
Nein
i)
Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung
13.07.2020
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen
Fertigstellung bis 16.12.2020
Weitere Fristen
Vorlage Technische Bearbeitung 4 Wochen nach Zuschlagserteilung
j)
Nebenangebote
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen
k)
Mehrere Hauptangebote
nicht zugelassen
l)
Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt unter
Nachforderung

Fehlende Unterlagen, deren Vorlage mit Angebotsabgabe gefordert war, werden

nachgefordert.
o)
Ablauf der Angebots- und der Bindefrist
Ablauf der Angebotsfrist
11.06.2020 - 00:00 Uhr
Ablauf der Bindefrist
10.07.2020
p)
Angebote sind einzureichen
q)
Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)
r)
Zuschlagskriterien
siehe Vergabeunterlagen
t)
Geforderte Sicherheiten
siehe Vergabeunterlagen
HINWEIS:
Bitte beachten Sie , dass der freie Download von Vergabeunterlagen nur den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Stand darstellt. Aus diesem Grund ist es erforderlich, dass sich der Bieter aktiv innerhalb des Vergabeverfahrens über die Vergabeplattform zwecks möglicher Ändereungen an den Vergabeunterlagen fortlaufend informiert. Diese werden nur über die Vergabepkattform eingestellt. Die Kennnisnahme der Änderungen ist im Formblatt -331-B Pkt.8 mit der Angebotsabgabe zu bestätigen. Sie können sich jedoch freiwillig bei der Vergabestelle registrieren lassen, wodurch Sie über jede Änderung der Vergabeunterlagen von der Vergabestelle über die Plattform informiert werden.
v)
Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften
gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
w)
Beurteilung der Eignung

führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.


Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich / ggf. geforderte Eignungsnachweise
Referenzen gemäß VOB/A § 6a , Referenzen zum SIGE Koordinator, Eignungsnachweis Abfalltransport, Nachweis Sachkundelehrgang Blei, Angaben zu Deponien und Entsorgern
x)
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Generaldirektion Wasserstraßen- und Schifffahrt, Am Probsthof 51, 53121 Bonn


eb3662f3-40c8-4bfe-b982-65c81fc618a0
Seitenfunktionen