Zum Hauptinhalt springen
Ausschreibungssuche
Inhalt

Ausschreibungsdetails

Vergabe von Hausmeisterleistungen und Pflegeleistungen der Außenanlagen (inklusive der Leistungen für den Winterdienst) ab 2021

Zur Einhaltung der Teilnahmefrist wählen Sie vor deren Ablauf 'Teilnahme beantragen' und laden mit Hilfe des AnA-Web die Vergabeunterlagen herunter.

Mehr lesen

22.11.2020

21.12.2020 08:00

FH-POL EU 01/2020

Sachsen-Anhalt: Auftragsberatungsstelle Sachsen-Anhalt

27.11.2020 10:38

2020/S 230-566976

Bekanntmachungsnummer im EU-Amtsblatt TED SIMAP (Unter dem Link stehen Ihnen auch sämtliche auftragsbezogenen Bekanntmachungen zur Verfügung)

Meine e-Vergabe

Auftragsbekanntmachung

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

I.1)
Namen und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Fachhochschule der Polizei Sachsen-Anhalt
Postanschrift: Schmidtmannstraße 86
Postleitzahl: 06449
Ort: Aschersleben
NUTS: Salzlandkreis (DEE0C)
Land: Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n): Frau Marie Zeppernick
Telefon: +49 3473-960123
Fax: +49 3473-960410

I.3)
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt:
die oben genannten Kontaktstellen.
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen:

I.4)
Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde


I.5)
Haupttätigkeit(en)

Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)
Umfang der Beschaffung
II.1.1)
Bezeichnung des Auftrags

Vergabe von Hausmeisterleistungen und Pflegeleistungen der Außenanlagen (inklusive der Leistungen für den Winterdienst) ab 2021

FH-POL EU 01/2020

II.1.2)
CPV-Code

Hausmeisterdienste (98341140)

II.1.3)
Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)
Kurze Beschreibung

Vergabe von Hausmeisterleistungen und Pflegeleistungen der Außenanlagen (inklusive der Leistungen für den Winterdienst) ab 2021

II.1.6)
Angaben zu den Losen
keine Aufteilung des Auftrags in Lose

II.2)
Beschreibung
II.2.3)
Erfüllungsort

Salzlandkreis (DEE0C)

Schmidtmannstraße 86, 06449 Aschersleben

II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung

Vergabe von Hausmeisterleistungen und Pflegeleistungen der Außenanlagen (inklusive der Leistungen für den Winterdienst) ab 2021

II.2.5)
Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium Name: Konzept zur Leistungserbringung / Gewichtung: 50

Qualitätskriterium Name: Beschreibung zur Ökologie / Gewichtung: 10

Preis Gewichtung: 40

II.2.7)
Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

01.05.2021

30.04.2024

II.2.9)
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

5

siehe Abschnitt III. Teilnahmebedingungen

II.2.10)
Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11)
Angaben zu Optionen

ja

Der Vertrag verlängert sich einmalig um ein weiteres Jahr (bis längstens 30.04.2025), wenn er nicht spätestens 6 Monate vor Ende der Laufzeit schriftlich von einer der Vertragsparteien gekündigt wird.

II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)
Teilnahmebedingungen
III.1.1)
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Der Auftraggeber wird für den Bieter, mit dem der Vertrag geschlossen werden soll, einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister (§ 105 Gewerbeordnung) beim Bundeszentralregister anfordern, um seine Zuverlässigkeit zu überprüfen. Wird eine entsprechende Bescheinigung vom Herkunftsland eines ausländischen Bieters nicht oder nicht in vollem Umfang ausgestellt, kann sie durch eine eidesstattliche oder förmliche Erklärung des ausländischen Bieters ersetzt werden.

III.1.2)
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

- Vorlage des Nachweises der Eintragung in das Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (ULV) der ABSt Sachsen-Anhalt (www.pq-abst.de) bzw. DIHK AVPQ (https://www.amtliches-verzeichnis.ihk.de/) oder Vorlage folgender gültiger Einzelnachweise:

- Gewerbeanmeldung und ggf. Gewerbeummeldung in Kopie oder Steuernummer oder vergleichbare Nachweise nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes, in dem der Bewerber ansässig ist;

- aktueller Handelsregisterauszug oder vergleichbare Nachweise nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes, in dem der Bewerber ansässig ist;

- Erklärungen, dass Ausschlussgründe gem. § 123 Abs. 1 GWB und § 124 GWB nicht vorliegen

- Bewerbererklärung des Landes Sachsen-Anhalt

Darüber hinaus (nicht Bestandteil des AVPQ bzw. ULV) sind folgende Nachweise/Erklärungen mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen:

- Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung mit folgenden Mindestdeckungssummen:

Personen- und Sachschäden 2,5 Mio €

Tätigkeitsschäden inkl. Allmächlichkeitsschäden 500,0 T€

und Schlüsselschäden 100,0 T€

oder eine Erklärung des Versicherers, dass im Auftragsfall diese Summen zur Verfügung stehen.

- Erklärung über den Gesamtumsatz (ohne Umsatzsteuer) des Bewerbers in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, für jedes Geschäftsjahr einzeln aufgeführt;

- Erklärung zu Umsätzen (ohne Umsatzsteuer) des Bewerbers, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind, in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, für jedes Geschäftsjahr einzeln aufgeführt

- ggf. Bewerbergemeinschaftserklärung; Bei Bewerbergemeinschaften ist eine von allen Mitgliedern rechtsverbindlich unterschriebene Bewerber- und Bietergemeinschaftserklärung zur gesamtschuldnerischen Haftung abzugeben und ein bevollmächtigter Vertreter zu benennen. Sollte eine Bewerbergemeinschaft ein Angebot abgeben, so sind die vorstehend angeführten Eignungsnachweise lediglich von einem Mitglied der Bewerbergemeinschaft vorzulegen. Für Nachunternehmer ist die beigefügte Bewerbererklärung Sachsen-Anhalt ausgefüllt und in Textform einzureichen.

- Für Nachunternehmer ist die beigefügte Erklärung, dass Ausschlussgründe gem. § 123 Abs. 1 GWB und § 124 GWB nicht vorliegen sowie die Bewerbererklärung zur Zuverlässigkeit zum Teilnahmewettbewerb ausgefüllt und unterschrieben/signiert/ mit Namenszug versehen einzureichen.

III.1.3)
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

- Das beabsichtigt einzusetzende Personal sollte über eine förderliche Ausbildung verfügen. Auch entsprechende Erfahrungen dienen als Eignungsnachweis.

- Es sind 3 Referenzangaben aus den vergangenen 3 Jahren vorzulegen. Sie sollten inhaltlich vergleichbar sein und einen ähnlichen Umfang ausweisen. Die Angabe des Auftraggebers, Ansprechpartners und der Telefonnummer ist erforderlich.


III.2)
Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

• Erklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit (§ 10 Abs. 1 und 3 des Landesvergabegesetzes)

• Erklärung zum Nachunternehmereinsatz (§ 13 Abs. 2 und 4 des Landesvergabegesetzes)

• Beachtung der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (§ 12 des Landesvergabegesetzes)

• Ergänzende Vertragsbedingungen (zu den §§ 12, 17 und 18 des Landesvergabegesetzes)

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)
Beschreibung
IV.1.1)
Verfahrensart

Nichtoffenes Verfahren

IV.1.8)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

ja


IV.2)
Verwaltungsangaben
IV.2.2)
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

21.12.2020

08:00

IV.2.3)
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

05.01.2021

IV.2.4)
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
  • Deutsch (DE)
IV.2.6)
Bindefrist des Angebots

15.03.2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist kein wiederkehrender Auftrag.

VI.3)
Zusätzliche Angaben

1.

Objektbesichtigungstermine beim AG am 13., 14., 19., 20. und 21.01.2021 jeweils um 09:30 Uhr mit den berücksichtigten Bietern. Die Einladung zur Objektbesichtigung erfolgt mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe.

2.

Die Vergabeunterlagen sowie alle weiteren Informationen (insbesondere Bieterinformationen) werden ausschließlich auf dem eVergabe-Portal Sachsen-Anhalt veröffentlicht/zur Verfügung gestellt. Der Bieter ist daher verpflichtet, sich regelmäßig über den aktuellen Verfahrensstand zu informieren.

3.

Datenschutzklausel:

Die vom Bieter erbetenen Angaben werden im Rahmen des Vergabeverfahrens verarbeitet und gespeichert. Soweit das Angebot eines Bieters den Zuschlag erhält, werden die übrigen Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, über den Namen des Bieters, der den Zuschlag erhält, vor Zuschlagserteilung informiert. Der Bieter erklärt mit Abgabe des Angebots sein Einverständnis hiermit.


VI.4)
Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Str. 2
Postleitzahl: 06112
Ort: Halle (Saale)
Land: Deutschland (DE)
Telefon: +49 345-5141536
Fax: +49 345-5141115
VI.4.3)
Einlegung von Rechtsbehelfen

Auf die Fristen zur Einlegung einer Rüge gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1- 3 GWB wird hingewiesen. Insbesondere ist zu beachten, dass ein Nachprüfungsantrag unzulässig ist, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).


VI.5)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung

20.11.2020



2057d576-183e-404e-9f67-b169f4123ab7
Seitenfunktionen