Zum Hauptinhalt springen
Ausschreibungssuche
Inhalt

Ausschreibungsdetails

Reinigungsdienstleistungen

Zur Einhaltung der Teilnahmefrist wählen Sie vor deren Ablauf 'Teilnahme beantragen' und laden mit Hilfe des AnA-Web die Vergabeunterlagen herunter.

Mehr lesen

21.11.2020

14.01.2021 14:00

20-11-DM-Reinigungsdienstleistungen

FMS Wertmanagement AöR

21.11.2020 15:45

2020/S 229-564590

Bekanntmachungsnummer im EU-Amtsblatt TED SIMAP (Unter dem Link stehen Ihnen auch sämtliche auftragsbezogenen Bekanntmachungen zur Verfügung)

Meine e-Vergabe

Auftragsbekanntmachung

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

I.1)
Namen und Adressen
Offizielle Bezeichnung: FMS Wertmangement AöR
Postanschrift: Prinzregentenstr. 56
Postleitzahl: 80538
Ort: München
NUTS: München, Kreisfreie Stadt (DE212)
Land: Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n): Herr Daniel Müller
Telefon: +49 171-5508458
Hauptadresse: https://www.fms-wm.de

I.2)
Gemeinsame Beschaffung

Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben.


I.3)
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt:
die oben genannten Kontaktstellen.
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen:

I.4)
Art des öffentlichen Auftraggebers

Andere: Öffentlicher Auftraggeber nach § 99 Nr. 2 GWB


I.5)
Haupttätigkeit(en)

Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)
Umfang der Beschaffung
II.1.1)
Bezeichnung des Auftrags

Reinigungsdienstleistungen

20-11-DM-Reinigungsdienstleistungen

II.1.2)
CPV-Code

Gebäudereinigung (90911200)

II.1.3)
Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)
Kurze Beschreibung

Die FMS-WM sucht einen zuverlässigen und gründlichen Reinigungsdienstleister und eine Tageskraft für sein Objekt in der Prinzregentenstraße in München (Los 1) sowie einen zuverlässigen und gründlichen Reinigungsdienstleister für die Objekte der FMS-SG in Unterschleißheim (Los 2). Einzelheiten können der Vergabeunterlage entnommen werden.

II.1.6)
Angaben zu den Losen

Ja

alle Lose


II.2)
Beschreibung
Los 1
II.2.1)
Bezeichnung von Los 1

Reinigungsdienstleistungen und Tageskraft für die FMS-WM

II.2.2)
Weitere(r) CPV-Code(s)

Gebäudereinigung (90911200)

II.2.3)
Erfüllungsort

München, Kreisfreie Stadt (DE212)

Prinzregentenstr. 56, 80538 München.

II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung

Die FMS-WM sucht einen zuverlässigen und gründlichen Reinigungsdienstleister sowie eine Tageskraft für sein Objekt in der Prinzregentenstraße in München. Dies umfasst die Etagen 1-5. Das Erdgeschoss ist gegenwärtig untervermietet und wird daher optional ausgeschrieben.

III.1. Anforderungen an die Dienstleister

Im Rahmen des Angebots hat der Dienstleister für den Objektleiter ein (1) Profil und für die Tageskraft zwei (2) Profile von Mitarbeitern (m/w/d) vorzulegen (D.11 Profile Mitarbeiter), die im Falle der Beauftragung die Tätigkeiten bei der FMS-WM ausführen sollen. Sollten sich vor dem Start des jeweils angegebenen Leistungszeitraums Änderungen beim Auftragnehmer hinsichtlich der einzusetzenden Mitarbeiter (m/w/d) ergeben, so werden diese entsprechend Artikel 6 des Dienstleistungsvertrags nachbesetzt.

III.1.1.Anforderungen an die Mitarbeiter im Allgemeinen

a. Der Dienstleister hat nur Mitarbeiter einzusetzen, die für diese Arbeiten geeignet sind, die erforderlichen Erfahrungen haben und durch persönliche Zuverlässigkeit Gewähr dafür bieten, dass der Dienstbetrieb im Objekt nicht beeinträchtigt wird.

b. Seinen Arbeitskräften ist es untersagt, Einblick in Schriftstücke oder Akten zu nehmen.

c. Die eingesetzten Mitarbeiter verfügen über ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis ohne Einträge.

d. Für die eingesetzten Mitarbeiter ist eine Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis gegeben.

e. Der Auftragnehmer stellt sicher, dass von seinen Mitarbeitern keine betriebsfremden Personen (insbesondere Kinder der Beschäftigten) in das Objekt mitgebracht werden.

f. Empfangene Schlüssel sind zu Urlaubs- und Abwesenheitsfällen an die FMS-WM für den entsprechenden Zeitraum zurückzugeben.

III.1.2.Zusätzliche Anforderungen an die Reinigungskräfte

a. Berufserfahrung als Reinigungskraft

b. Grundkenntnisse in Deutsch in Wort

c. Zuverlässigkeit und sorgfältige Arbeitsweise

d. Gepflegtes Erscheinungsbild

III.1.3. Zusätzliche Anforderungen an den Objektleiter

a. Mehrjährige Erfahrungen in der Betreuung von renommierten Kundenobjekten

b. Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Reinigungsdienstleistung

c. Fundierte Ausbildung im Bereich der Reinigungsdienstleistung oder Ausbildung im vergleichbaren Dienstleistungsumfeld

d. Weiterbildungen im Bereich Organisation, Personalführung, Steuerung und Verantwortung von Kundenobjekten sowie Gewährleistung von Qualitätsmanagement

e. Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

f. Zuverlässigkeit und sorgfältige Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Diskretion

g. Gepflegtes Erscheinungsbild

h. Freundliches, höfliches und professionelles Auftreten

III.1.4. Zusätzliche Anforderungen an die Tageskräfte

a. Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung als Tageskraft

b. Mehrjährige Berufserfahrung als Reinigungskraft

c. Betreuung von zwei renommierten Kundenobjekten als Tageskraft

d. Weiterbildungen im Bereich Reinigung und als Tageskraft

e. Gute Deutschkenntnisse in Wort und in Schrift

f. Zuverlässigkeit und sorgfältige Arbeitsweise

g. Gepflegtes Erscheinungsbild

h. Kleidung: schwarze Hose und schwarzes Polo-Hemd oder Bluse sowie passende schwarze Arbeitsschuhe

i. Freundliche, höfliche und professionelle Umgangsformen

III.2.Anforderungen an Reinigungsmittel und Reinigungsmaterialien

a. Der Dienstleister ist verpflichtet, Maschinen, Geräte, Reinigungs- und Pflegemittel für die Arbeiten zu stellen. Ausnahmen hiervon bedürfen einer gesonderten Vereinbarung. Dabei stellt die FMS-WM sämtliche Verbrauchsmaterialien zur Verfügung.

b. Die zum Einsatz kommenden Reinigungsmittel müssen umweltfreundlich und ökologisch abbaubar sein. Zu diesem Zweck sind ausschließlich Reinigungsmittel mit dem Umweltzeichen „EU Ecolabel“ oder vergleichbar einzusetzen. Bei Desinfektionsmitteln ist eine „VAH-Listung“ erforderlich.

c. Die zum Einsatz kommenden Reinigungsmittel sowie die eingesetzten Reinigungstechniken müssen dem neuesten Stand der Technik, auch in Bezug auf die Arbeitssicherheit und Entsorgungsmöglichkeit, entsprechen.

d. Die zum Einsatz kommenden Reinigungsmittel sowie die eingesetzten Reinigungstechniken müssen dem neuesten Stand der Technik, auch in Bezug auf die Arbeitssicherheit, auf Umweltverträglichkeit und Entsorgungsmöglichkeit, entsprechen.

e. Für die eingesetzten Produkte sind dem Auftraggeber die entsprechenden Sicherheitsdatenblätter für gefährliche Stoffe und Zubereitungen gemäß EG-Verordnung Nr. 1907/06 vorzulegen. Die gesetzlichen Unfallverhütungsvorschriften sind zwingend einzuhalten.

f. Die zur Reinigung eingesetzten Maschinen, Geräte und Utensilien müssen dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und sind stets funktionsfähig, sauber und hygienisch einwandfrei zu halten. Sämtliche elektrische Maschinen und Geräte sind in regelmäßigen Abständen gemäß DGUV Vorschrift 3 zu überprüfen.

g. Der Dienstleister verpflichtet sich das 4-Farben-System zu verwenden

1. Für die Reinigung von WC/Urinal sollten Eimer und Tücher der Farbe Rot eingesetzt werden

2. Für die Reinigung von Waschbecken/Spiegel/Wandfliesen und sonstigen sanitären Einrichtungen sollten Eimer und Tücher der Farbe Gelb eingesetzt werden

3. Für die Reinigung von Einrichtung/Mobiliar sollten Eimer und Tücher der Farbe Blau eingesetzt werden

4. Für die Reinigung von Küche/Kantinen/sonstigen Flächen sollten Eimer und Tücher der Farbe Grün eingesetzt werden

III.3 Der Leistungsumfang für die Reinigungsdienstleistung ist detailliert beschrieben im Vordruck B.2-1 Leistungsverzeichnis_Los 1. Daten zu Objekten und Flächen sind der Anlage E.5-1 Gebäude- und Flächendaten Los 1 zu entnehmen.

III.4. Leistungsumfang des Tagesservice / der Tageskräfte

Eine Tageskraft arbeitet täglich von montags bis Freitag (ohne Feiertage) von 08:00 bis 17:00 Uhr. Der durch die Tageskraft abzudeckende Leistungsumgang umfasst dabei die nachfolgend aufgeführten Tätigkeiten, welche auf Stundenbasis finanziell entlohnt werden.

III.4.1. Teeküchen u. Bistro

a. Ein- und Ausräumen der Geschirrspülmaschinen

b. Reinigung der Spülbecken und desinfizieren der Arbeitsflächen

c. Nachfüllen sämtlichen Geschirr- und Besteckbedarfs

d. Verbrauchsmaterialien (anhand der Ausstattungsliste "Ausstattung Küchen") kontrollieren und ggf. auffüllen

e. Kontrolle der Teeküchen auf Sauberkeit und Ordnung

f. Türgriffe sowie Bedienfläche der Kaffeemaschine desinfizieren

g. Schränke und Schubladen in Teeküchen und Bistro innen reinigen

h. Kühlschränke reinigen und abgelaufene Lebensmittel entsorgen

i. Schwammtuch reinigen oder wechseln

j. Reinigungsschwamm reinigen oder wechseln

k. Reinigung der Brüheinheit in den Kaffeemaschinen

l. Reinigung der Kaffeebohnenbehälter

m. Entkalkung der Wasserhahn-Perlatoren

n. Spülmaschinen-Reinigung mit Spezialmittel (wird von der FMS-WM gestellt)

o. Kontrolle der Wände in den Fluren und Konferenzräumen – Flecken mit Radierer beseitigen (Radierer werden von der FMS gestellt)

p. Pflasterspender auffüllen (Nachfüllpackungen werden von der FMS gestellt)

III.4.2.WC Waschräume

a. Kontrollen der WC-Räume

b. WCs und Urinale auf Sauberkeit kontrollieren – WC Sitze desinfizieren

c. Waschtische und Waschbecken abwischen – Armaturen desinfizieren

d. Verbrauchsmaterialien (siehe "Ausstattung Sanitäranlagen") kontrollieren und ggf. auffüllen

e. Reinigung der Lüftungsschächte sowie Wandlampen in den WC-Kabinen

f. Entkalkung der Wasserhahn-Perlatoren

III.4.3. Konferenzräume

a. Kontrolle der Räume nach jeder Nutzung: Stühle geradestellen, lüften, Trinkgläser schmutzig gegen sauber austauschen, Wasserkaraffen nach Bedarf auffüllen, Tisch nach Bedarf wischen, Tür- und Fenstergriffe desinfizieren

b. Gegenstände auf Sideboards in den Konferenzräumen (Zuckerdose, Schild) reinigen sowie Servietten bei Bedarf austauschen

III.4.4. Regelmäßige Rundgänge während des Tages

a. Griffspuren an den Türen und Glasflächen sowie im Aufzug beseitigen

b. Türgriffen zu Mietfläche, und Kopierräume sowie Bedienfläche der Kopiermaschinen desinfizieren

c. Übernahme des Cateringservice (verteilen)

d. Kontrolle der Sauberkeit in den Fluren

III.4.5. Sonstiges

a. Bestellung der Verbrauchsmaterialien an den Empfang übermitteln

b. Sideboards in den Kopierräumen außen und innen feucht wischen. Zur Reinigung sind Gegenstände vor der Reinigung zur Seite zu stellen

c. Reinigung und Polieren der Papierhandtuchspender unter dem Waschbecken in WCs

d. Spinnweben im ganzen Haus entfernen

e. Diverse Aufgaben auf Zuruf z.B. Reinigung der HR- und Vorstandsbüros

II.2.5)
Zuschlagskriterien

II.2.7)
Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

01.04.2021

31.03.2023

Der Vertrag beginnt am 01.04.2021 und endet am 31.03.2023, ohne dass es einer Kündigung bedarf, es sei denn der Auftraggeber macht von seinem einseitigen Recht zur Verlängerung des Vertrags um ein (1) weiteres Jahr bis spätestens zum 30.09.2022 durch Mitteilung mindestens in Textform gegenüber dem Auftragnehmer Gebrauch. Der Auftraggeber ist berechtigt, den Vertrag um weitere 12 (zwölf) Monate zu verlängern. Er muss von seinem Recht zur Verlängerung bis spätestens zum 30.09.2023 durch Mitteilung mindestens in Textform gegenüber dem Auftragnehmer Gebrauch machen.

II.2.9)
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

3

5

Die Auftraggeberin wird bei Einreichung von mehr als drei Teilnahmeanträgen eine differenzierende Eignungswertung der geeigneten Bewerber durchführen. Als geeignet gelten alle Bewerber, welche die geforderten Mindestanforderungen erfüllen.

Die Kriterien der differenzierenden Eignungswertung, deren Gewichtung und die Bewertungsmaßstäbe ergeben sich aus der Bewertungsmatrix Teilnahmewettbewerb (s. hierzu für Los 1 Vordruck E.2-1 und für Los 2 Vordruck E.2-2.) - Sie werden durch Referenzen erbracht.

Auf Grundlage der Mindestanforderungen und der differenzierenden Eignungswertung wird eine Rangliste der Bewerber erstellt. Mindestens die drei, maximal die fünf bestplatzierten Bewerber werden anschließend zur Abgabe eines ersten Angebots aufgefordert.

II.2.10)
Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11)
Angaben zu Optionen

ja

Zu Los 1:

Die FMS-WM sucht einen zuverlässigen und gründlichen Reinigungsdienstleister sowie eine Tageskraft für sein Objekt in der Prinzregentenstraße in München. Dies umfasst die Etagen 1-5. Das Erdgeschoss ist gegenwärtig untervermietet und wird ggf. an FMS-WM zurück gegeben. Daher wird das Erdgeschoss des Objektes in der Prinzregentenstraße in München optional ausgeschrieben. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Gebäude- und Flächendaten (E.5-1) sowie dem Preisblatt zu Los 1, welches in der Angebotsphase veröffentlicht wird.

II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

nein


Los 2
II.2.1)
Bezeichnung von Los 2

Reinigungsdienstleistungen für die FMS-SG

II.2.2)
Weitere(r) CPV-Code(s)

Gebäudereinigung (90911200)

II.2.3)
Erfüllungsort

München, Landkreis (DE21H)

Freisinger Str. 11, 85716 Unterschleißheim

II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung

Die FMS-WM sucht einen zuverlässigen und gründlichen Reinigungsdienstleister für die Objekte der FMS-SG in Unterschleißheim.

III.1. Anforderungen an die Dienstleister

Im Rahmen des Angebots hat der Dienstleister für den Objektleiter das Profil von dem Mitarbeiter (m/w/d) vorzulegen (D.11 Profile Mitarbeiter), der im Falle der Beauftragung die Tätigkeiten bei der FMS-SG ausführen soll.

Sollten sich vor dem Start des jeweils angegebenen Leistungszeitraums Änderungen beim Auftragnehmer hinsichtlich des einzusetzenden Mitarbeiters (m/w/d) ergeben, so wird dieser entsprechend Artikel 6 des Dienstleistungsvertrags nachbesetzt.

III.1.1. Anforderungen an die Mitarbeiter im Allgemeinen

a. Der Dienstleister hat nur Mitarbeiter einzusetzen, die für diese Arbeiten geeignet sind, die erforderlichen Erfahrungen haben und durch persönliche Zuverlässigkeit Gewähr dafür bieten, dass der Dienstbetrieb im Objekt nicht beeinträchtigt wird.

b. Seinen Arbeitskräften ist es untersagt, Einblick in Schriftstücke oder Akten zu nehmen.

c. Die eingesetzten Mitarbeiter verfügen über ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis ohne Einträge.

d. Für die eingesetzten Mitarbeiter ist eine Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis gegeben.

e. Der Auftragnehmer stellt sicher, dass von seinen Mitarbeitern keine betriebsfremden Personen (insbesondere Kinder der Beschäftigten) ins Objekt mitgebracht werden.

f. Empfangene Schlüssel sind zu Urlaubs- und Abwesenheitsfällen an die FMS-SG für den entsprechenden Zeitraum zurückzugeben

III.1.2. Zusätzliche Anforderungen an die Reinigungskräfte

a. Berufserfahrung als Reinigungskraft

b. Grundkenntnisse in Deutsch in Wort

c. Zuverlässigkeit und sorgfältige Arbeitsweise

d. Gepflegtes Erscheinungsbild

III.1.3. Zusätzliche Anforderungen an den Objektleiter

a. Mehrjährige Erfahrungen in der Betreuung von renommierten Kundenobjekten

b. Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Reinigungsdienstleistung

c. Fundierte Ausbildung im Bereich der Reinigungsdienstleistung oder Ausbildung im vergleichbaren Dienstleistungsumfeld

d. Weiterbildungen im Bereich Organisation, Personalführung, Steuerung und Verantwortung von Kundenobjekten sowie Gewährleistung von Qualitätsmanagement

e. Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

f. Zuverlässigkeit und sorgfältige Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Diskretion

g. Gepflegtes Erscheinungsbild

h. Freundliches, höfliches und professionelles Auftreten

III.2. Anforderungen an Reinigungsmittel und Reinigungsmaterialien

a. Der Dienstleister ist verpflichtet, Maschinen, Geräte, Reinigungs- und Pflegemittel für die Arbeiten zu stellen. Ausnahmen hiervon bedürfen einer gesonderten Vereinbarung.

Dabei stellt die FMS-WM sämtliche Verbrauchsmaterialien zur Verfügung.

b. Die zum Einsatz kommenden Reinigungsmittel müssen umweltfreundlich und ökologisch abbaubar sein. Zu diesem Zweck sind ausschließlich Reinigungsmittel mit dem Umweltzeichen „EU Ecolabel“ oder vergleichbar einzusetzen. Bei Desinfektionsmitteln ist eine „VAH-Listung“ erforderlich.

c. Die zum Einsatz kommenden Reinigungsmittel sowie die eingesetzten Reinigungstechniken müssen dem neuesten Stand der Technik, auch in Bezug auf die Arbeitssicherheit und Entsorgungsmöglichkeit, entsprechen.

d. Für die eingesetzten Produkte sind dem Auftraggeber die entsprechenden Sicherheitsdatenblätter für gefährliche Stoffe und Zubereitungen gemäß EG-Verordnung Nr. 1907/06 vorzulegen. Die gesetzlichen Unfallverhütungsvorschriften sind zwingend einzuhalten.

e. Die zur Reinigung eingesetzten Maschinen, Geräte und Utensilien müssen dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und sind stets funktionsfähig, sauber und hygienisch einwandfrei zu halten. Sämtliche elektrische Maschinen und Geräte sind in regelmäßigen Abständen gemäß DGUV Vorschrift 3 zu überprüfen.

f. Der Dienstleister verpflichtet sich das 4-Farben-System zu verwenden

1. Für die Reinigung von WC/Urinal sollten Eimer und Tücher der Farbe Rot eingesetzt werden

2. Für die Reinigung von Waschbecken/Spiegel/Wandfliesen und sonstigen sanitären Einrichtungen sollten Eimer und Tücher der Farbe Gelb eingesetzt werden

3. Für die Reinigung von Einrichtung/Mobiliar sollten Eimer und Tücher der Farbe Blau eingesetzt werden

4. Für die Reinigung von Küche/Kantinen/sonstigen Flächen sollten Eimer und Tücher der Farbe Grün eingesetzt werden

II.2.5)
Zuschlagskriterien

II.2.7)
Laufzeit des Vertrags oder der Rahmenvereinbarung

01.04.2021

31.03.2023

Der Vertrag beginnt am 01.04.2021 und endet am 31.03.2023, ohne dass es einer Kündigung bedarf, es sei denn der Auftraggeber macht von seinem einseitigen Recht zur Verlängerung des Vertrags um ein (1) weiteres Jahr bis spätestens zum 30.09.2022 durch Mitteilung mindestens in Textform gegenüber dem Auftragnehmer Gebrauch. Der Auftraggeber ist berechtigt, den Vertrag um weitere 12 (zwölf) Monate zu verlängern. Er muss von seinem Recht zur Verlängerung bis spätestens zum 30.09.2023 durch Mitteilung mindestens in Textform gegenüber dem Auftragnehmer Gebrauch machen.

II.2.9)
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

3

5

Die Auftraggeberin wird bei Einreichung von mehr als drei Teilnahmeanträgen eine differenzierende Eignungswertung der geeigneten Bewerber durchführen. Als geeignet gelten alle Bewerber, welche die geforderten Mindestanforderungen erfüllen.

Die Kriterien der differenzierenden Eignungswertung, deren Gewichtung und die Bewertungsmaßstäbe ergeben sich aus der Bewertungsmatrix Teilnahmewettbewerb (s. hierzu für Los 1 Vordruck E.2-1 und für Los 2 Vordruck E.2-2.) - Sie werden durch Referenzen erbracht.

Auf Grundlage der Mindestanforderungen und der differenzierenden Eignungswertung wird eine Rangliste der Bewerber erstellt. Mindestens die drei, maximal die fünf bestplatzierten Bewerber werden anschließend zur Abgabe eines ersten Angebots aufgefordert.

II.2.10)
Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11)
Angaben zu Optionen

nein

II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)
Teilnahmebedingungen
III.1.1)
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Erlaubnis zur Berufsausübung

Bitte bestätigen Sie, dass Sie über eine Erlaubnis zur Berufsausübung z.B. durch Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister verfügen.

III.1.2)
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

I. Mindestumsatz

Bitte bestätigen Sie das Erreichen des geforderten auftragsspezifischen Mindestumsatzes von mindestens 800 TEUR netto für Los 1 und mindestens 400 TEUR netto für Los 2, zusammen mindestens 1.200 TEUR netto für beide Lose.

II. Betriebs- bzw. Berufshaftpflichtversicherung

Bitte bestätigen Sie, dass für Ihr Unternehmen eine Betriebs- bzw. Berufshaftpflichtversicherung bei einem in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut mit einer Deckungssumme von min. 1.000.000 Euro besteht.

III. Creditreform-Rating

Bitte weisen Sie nach, dass Sie als Bewerber bzw. als Bewerbergemeinschaft mindestens die Anforderungen erfüllen, die in der Creditreform Ratingmap an die Einstufung in Risikoklasse III gestellt werden. Die Ratingmap „Zuordnung des Bonitätsindex in die Bewertungsklassen der Finanzdienstleister" ist zu finden unter https://www.creditreform.de/ratingmap (Stand vom 31.03.2020, zuletzt abgerufen am 12.10.2020). Alternativ kann ein vergleichbarer Nachweis erbracht werden.

I. Mindestumsatz

Bitte bestätigen Sie das Erreichen des geforderten auftragsspezifischen Mindestumsatzes von mindestens 800 TEUR netto für Los 1 (Mindestanforderung) und mindestens 400 TEUR netto für Los 2 (Mindestanforderung), zusammen mindestens 1.200 TEUR netto für beide Lose.

II. Betriebs- bzw. Berufshaftpflichtversicherung

Bitte bestätigen Sie, dass für Ihr Unternehmen eine Betriebs- bzw. Berufshaftpflichtversicherung bei einem in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut mit einer Deckungssumme von min. 1.000.000 Euro besteht (Mindestanforderung).

III. Creditreform-Rating

Bitte weisen Sie nach, dass Sie als Bewerber bzw. als Bewerbergemeinschaft mindestens die Anforderungen erfüllen, die in der Creditreform Ratingmap an die Einstufung in Risikoklasse III gestellt werden (Mindestanforderung).

III.1.3)
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

I. Referenzen

Bitte reichen sie mindestens eine (1) Referenz über vergleichbare Leistungen ein, die in den letzten drei Jahren erbracht wurden. Grundsätzlich können nur vollständig abgeschlossene Leistungen in den letzten drei Jahren als Referenz angegeben werden, d.h. dass der Vertragsbeginn und das Vertragsende der als Referenz angegebenen Leistung in der Vergangenheit liegen müssen und das Ende des Referenzprojektes frühestens im November 2017 und spätestens im Oktober 2020 lag. Ein noch laufender Vertrag kann nur dann herangezogen werden, wenn dieser nicht auf die Erbringung eines einzelnen konkreten Ergebnisses, sondern auf die andauernde Erbringung einer Dienstleistung (z.B. mit weitem Leistungskatalog oder sich wiederholenden Tätigkeiten) ausgerichtet ist. Der aktive Leistungszeitraum der Referenz muss mindestens 3 Monate umfassen.

Nach Prüfung der Mindestanforderungen wird für die wertbaren Referenzen eines Teilnahmeantrags eine differenzierende Eignungswertung durchgeführt. Es ist dem Bewerber / der Bewerbergemeinschaft freigestellt, mehr als drei (3) Referenzen einzureichen. Es werden jedoch maximal drei (3) Referenzen für die differenzierte Eignungswertung herangezogen. Die in Los 1 und 2 ausgeschriebene Leistung ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung gemäß Vordruck B.1 für das Los 1 und Vordruck B.2 für das Los 2. Die Mindestanforderungen an die Referenzen entnehmen Sie bitte dem Vordruck D.7-01 für das Los 1 und D.7-02 für das Los 2.

II. ISO 14001 Zertifikat

Bitte bestätigen Sie, dass Ihr Unternehmen in Bezug auf Umweltmanagement entsprechend der DIN EN ISO 14001 zertifiziert ist.

III. ISO 9001 Zertifikat

Bitte bestätigen Sie, dass Ihr Unternehmen in Bezug auf Qualitätsmanagement entsprechend der DIN EN ISO 9001 zertifiziert ist.

I. Referenzen

Bitte benennen Sie je Los mindestens eine (1) Referenz zu früher ausgeführten oder noch laufenden Aufträgen des Bewerbers bzw. der Bewerbergemeinschaft, die mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind. Die Mindestanforderungen jedes Referenzauftrags muss mindestens umassen:

1 Der Referenzauftrag umfasste Unterhaltsreinigungen von Bodenflächen, Mobilar und Einrichtungen sowie Einbauten

2 Der Referenzauftrag umfasste die Reinigung von Glasflächen

3 Der Referenzauftrag wurde für ein Büro- / Verwaltungsgebäude durchgeführt

4 Der Referenzauftrag umfasste einen Tagesservice

5 Der Referenzauftrag hatte eine Laufzeit von mindestens 3 Jahren

Es ist dem Bewerber / der Bewerbergemeinschaft freigestellt, mehr als drei (3) Referenzen je Los einzureichen. Es werden jedoch maximal drei (3) Referenzen für die differenzierte Eignungswertung herangezogen.

II. ISO 14001 Zertifikat

Bitte bestätigen Sie, dass Ihr Unternehmen in Bezug auf Umweltmanagement entsprechend der DIN EN ISO 14001 zertifiziert ist.

III. ISO 9001 Zertifikat

Bitte bestätigen Sie, dass Ihr Unternehmen in Bezug auf Qualitätsmanagement entsprechend der DIN EN ISO 9001 zertifiziert ist.


III.2)
Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)
Beschreibung
IV.1.1)
Verfahrensart

Nichtoffenes Verfahren

IV.1.8)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

nein


IV.2)
Verwaltungsangaben
IV.2.2)
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

14.01.2021

14:00

IV.2.3)
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

21.01.2021

IV.2.4)
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
  • Deutsch (DE)
IV.2.6)
Bindefrist des Angebots

31.03.2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist kein wiederkehrender Auftrag.


VI.2)
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen

Aufträge werden elektronisch erteilt

Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

Die Zahlung erfolgt elektronisch



VI.4)
Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt - Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Str. 76
Postleitzahl: 53123
Ort: Bonn
Land: Deutschland (DE)
VI.4.3)
Einlegung von Rechtsbehelfen

Die Zulässigkeit von Nachprüfungsanträgen richtet sich nach § 160 GWB. Nach § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, wenn der Antragsteller den gerügten Vergabeverstoß im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber der Auftraggeberin nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat. Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Ange-botsfrist gegenüber der Auftraggeberin zu rügen (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 und Nr. 3 GWB).

Teilt die Auftraggeberin mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann ein Nachprüfungsantrag bei der zuständigen Vergabekammer nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung schriftlich gestellt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB), wobei für die Fristwahrung der Eingang des Nachprüfungsantrags bei der Vergabekammer maßgeblich ist. Das Verfahren zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen das Vergabeverfahren richtet sich nach den Vorschriften der §§ 155 ff. GWB. Zuständig sind die Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt.


VI.5)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung

19.11.2020



c86b302c-ee44-44f1-ba10-2937dfd2fcf2
Seitenfunktionen