Zum Hauptinhalt springen
Ausschreibungssuche
Inhalt

Ausschreibungsdetails

Unterstützungsleistung bei dem Einsatz von SAP Payroll und den Folgeaktivitäten und Betreuung der Anwendung SAP Payroll

Zur Einhaltung der Teilnahmefrist wählen Sie vor deren Ablauf 'Teilnahme beantragen' und laden mit Hilfe des AnA-Web die Vergabeunterlagen herunter.

Mehr lesen

06.01.2021

26.01.2021 12:00

171/2020

Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

06.01.2021 14:33

Meine e-Vergabe

Auftragsbekanntmachung

Verhandlungsvergabe mit TW nach UVgO

Liefer- / Dienstleistungsauftrag

1.
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
a)
Hauptauftraggeber (zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle)
Name: Deutscher Akademischer Austauschdienst e. V.
Straße, Hausnummer: Kennedyallee 50
Postleitzahl (PLZ): 53175
Ort: Bonn
Internet-Adresse: https://www.daad.de/de/
b)
Zuschlag erteilende Stelle
Wie Hauptauftraggeber siehe a)
2.
Angaben zum Verfahren
a)
Verfahrensart
Verhandlungsvergabe mit TW nach UVgO
b)
Vertragsart
Liefer- / Dienstleistungsauftrag
c)
Geschäftszeichen
171/2020
3.
Angaben zu Teilnahmeanträgen / Angeboten
a)
Form der Teilnahmeanträge / Angebote
  • elektronisch
    • ohne elektronische Signatur (Textform)

b)
Fristen
Ablauf der Teilnahmefrist
26.01.2021 - 12:00 Uhr
4.
Angaben zu Vergabeunterlagen
a)
Vertraulichkeit
Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=369866
b)
Zugriff auf die Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
c)
Zuständige Stelle
Hauptauftraggeber siehe 1.a)
d)
Anforderungsfrist
26.01.2021 - 12:00 Uhr
5.
Angaben zur Leistung
a)
Art und Umfang der Leistung
Ausgeschrieben werden:
-Durchführung der Gehaltsläufe, d.h. Abrechnungs- und Folgeaktivitäten im Sinne von Managed Service nach abgestimmten Jahresterminen
-Application Management
-Support und Beratung in allen Payroll- und Folgeaktivitäten sowie den Buchungslauf und die Verbuchung betreffenden Punkten
Durchführung von Projekten
Wartung von SAP Payroll und den Folgeaktivitäten sowie den Buchungsläufen
durch Bearbeitung der Jahreswechselpackages ab 2021/2022
Benennung einzuspielender Hinweise ab 2021 nach der Produktivsetzung zu den obigen Themen
die Durchführung erforderlicher Anpassungstätigkeiten in unserer Anwendung SAP Payroll und die Folgeaktivitäten betreffend in Absprache mit dem DAAD.
b)
CPV-Codes

IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung (72000000-5)

c)
Ort der Leistungserbringung
Bonn
7.
Zulassung von Nebenangeboten
Nein
8.
Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Der Vertrag beginnt mit Bezuschlagung.
Die Lieferung/Leistung erfolgt/beginnt am 01.04.2021
Der Vertrag verlängert sich 4 Mal um jeweils ein weiteres Jahr, wenn er nicht von einem der Vertragspartner spätestens sechs Monate vor Vertragsende schriftlich gekündigt wird. Der Vertrag endet somit spätestens mit Ablauf des 31.03.2026.
10.
Wesentliche Zahlungsbedingungen
Die Zahlungsbedingungen ergeben sich aus dem EVB-IT-Dienstvertrag in Anlage BW5.1 und aus der Preistabelle in Anlage BW3 der Vergabeunterlagen
11.
Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
Ausgefüllte Eigenerklärung nach § 31 UVgO in Verbindung mit §§ 123, 124 GWB, Anlage TW4 ist zu verwenden.
-----------
Firmenprofil (kurze Beschreibung des Unternehmens, Historie, Portfolio, Personalstruktur)
-----------
Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister oder vergleichbares Register
-----------
Erklärung über den Gesamtumsatz und den Umsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags innerhalb der letzten drei Geschäftsjahre, sofern entsprechende Angaben verfügbar sind. Das Formular in Anlage TW5 ist zu verwenden.
-----------
Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung
-----------
Vorlage geeigneter Referenzen über früher ausgeführte vergleichbare Aufträge in Form einer Liste ausschließlich der in den letzten drei Jahren erbrachten wesentlichen Leistungen, mit Angabe des Werts, des Liefer- beziehungsweise Erbringungszeitpunkts sowie des öffentlichen oder privaten Auftraggebers.
Geeignet ist eine Referenz, wenn die erbrachten Leistungen mit den hier ausgeschriebenen vergleichbar sind.Das Formular in Anlage TW3 ist zu verwenden.
Es sind mindestens 6 geeignete Referenzen vorzulegen.
Folgende Erfahrungsbereiche müssen mindestens durch die vorgelegten Referenzen abgedeckt werden:
1.Managed Service, s. Leistungsbeschreibung Pkt. 3 b) und 3 g), bzw. auf die Befähigung beziehen, diesen durchzuführen
2.Application Management, s. Leistungsbeschreibung Pkt. 3 c), 3 d), 3 e) und 3 f).
3.Tätigkeit für öffentliche Auftraggeber nach § 99 GWB.
4.Tätigkeiten, Support von Projekten, die aktuelle Erfahrungen mit dem TVöD-Bund nachweisen.
Die Bereiche 1. und 2. müssen durch Referenzen zumindest 2 Mal belegt werden.
Die Bereiche 3. und 4. müssen durch Referenzen mindestens 1 Mal belegt werden.
Eine Referenz kann zur Abdeckung mehrerer Bereiche verwendet werden.
-----------
Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens insgesamt sowie zusätzlich für den Leistungsbereich dieser Ausschreibung in den letzten drei Jahren ersichtlich ist. Das Formular in Anlage TW5 ist zu verwenden.
-----------
Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen unter Umständen als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt. (Nachunternehmerverzeichnis Anlage TW7).
15.
Begrenzung der Anzahl der Bewerber
Der Auftraggeber wird mindestens drei Bewerber zur zweiten Phase auswählen. Ob er mehr als die Mindestanzahl einlädt, liegt im Ermessen des Auftraggebers, in diesem Fall erfolgt gem. § 36 Abs.1 UVgO die Auswahl nach der Rangfolge der erzielten Punkte gemäß den folgenden objektiven und nichtdiskriminierenden Kriterien:
-Anzahl vergleichbarer Referenzen innerhalb des Referenzzeitraums
-Grad der Vergleichbarkeit in Bezug auf Umfang, Größe, Personaleinsatz, zeitlicher Rahmen und Leistungsspektrum
Zu beachten ist, dass mehr Referenzen in entsprechender Qualität zu mehr Punkten führen können, wobei maximal 32 Punkte erreicht werden können.
Sofern die Zahl geeigneter Bewerber unter der Mindestzahl liegt, kann der Auftraggeber das Vergabeverfahren fortführen, indem er den oder die Bewerber einlädt, die über die geforderte Eignung verfügen, § 36 Abs. 2 Satz 2 UVgO.


ac74d01a-9c1e-470e-85b9-3f025d54c9b4
Seitenfunktionen